Leimbinder aus Buchenholz

Bayern w√§re ein Buchenmeer, h√§tte der Mensch nicht eingegriffen. Im Hinblick auf den Klimawandel werden wir m√∂glicherweise verst√§rkt auf die Buche zur√ľckgreifen m√ľssen. Dabei stellt sich auch immer die Frage der Verwertung. Eine neue Idee hierf√ľr sind die Buchenleimbinder.

Die Buche bildet in weiten Teilen Europas die nat√ľrliche Vegetation und kommt mit dem Klimawandel vermutlich besser zurecht als andere Baumarten. Der Buchenanteil in Bayerns W√§ldern wird in Zukunft also ansteigen. Allerdings ist das Holz der Buche derzeit nur wenig gefragt. Um das Buchenholz attraktiver zu machen, wurde am Lehrstuhl f√ľr Holzkunde und Holztechnik der TU M√ľnchen nach neuen Ansatzm√∂glichkeiten geforscht. Das Ergebnis sind Brettschichtholztr√§ger aus Buche, die im Baubereich durch ihre h√∂here Festigkeit sogar Vorteile gegen√ľber den Nadelh√∂lzern bieten k√∂nnen.

  • Holz und Holzverwendung
    Hier finden Sie die Beschreibungen von in Bayern nat√ľrlich vorkommenden oder h√§ufig angebauten Holzarten mit ihren charakteristischen Merkmalen und Verwendungsm√∂glichkeiten.
Dieser Beitrag wurde unter Alle A-Z, Forsttechnik und Holz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.