Fichtenwälder im Klimawandel

Auf ca. 44 Prozent der Waldfläche Bayerns wächst die Fichte. Doch zukünftig sollen Fichtenbestände in klimaresistente Mischwälder umgebaut werden. Am 10. Juli 2009 fand deshalb im Zentrum für Wald-Forst-Holz Weihenstephan in Freising die von renomierten Forstwissenschaftlern getragene Tagung „Fichtenwälder im Klimawandel – Risiken und Anpassungsmaßnahmen“ statt. Sie wurde von der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) durchgeführt. 350 Waldbesitzer und Forstleute bekamen hier konkrete Hilfe zum Umgang mit Fichtenwäldern.

Dieser Beitrag wurde unter Alle A-Z, Wald als Lebensraum, Waldbau abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.