Die Vogelkirsche – Baum des Jahres 2010

Weiße Blüten, grüne Blätter und rote Früchte – so kunterbunt ist der Baum des Jahres 2010: die Vogelkirsche. Aber sie ist nicht nur Lieferant für schmackhafte Früchte, sondern auch für hochwertiges Holz und damit ein wichtiger Baum unserer Wälder. Gerade in Zeiten des Klimawandels.

Viele haben im Garten einen Kirschbaum stehen. Dieser stammt ursprünglich von einem unserer heimischen Waldbäume, der Vogelkirsche, ab. Im Wald liefert die vielseitige Kirsche Nahrung für Vögel und andere Wildtiere. Ihre frühe Blüte lockt viele Insekten an, ihr wertvolles Holz wird von uns Menschen genutzt. Und selbst eine kranke oder absterbende Kirsche bietet noch Lebensraum für viele Tiere – beispielsweise den Buntspecht. Für Förster und Waldbesitzer nimmt die Bedeutung der Vogelkirsche mit dem Klimawandel immer mehr zu, da sie eine Baumart ist, die auch mit Trockenheit ganz gut zurecht kommt. Mehr dazu wissen Gregor Aas, Direktor des Ökologisch-Botanischen Gartens der Universität Bayreuth, und Ludwig Albrecht, Bereichsleiter Forsten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Uffenheim.

Links:

Weitere Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Alle A-Z, Wald als Lebensraum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.